Infrastruktur

branchenerfolge.

Infrastruktur

Das moderne Leben ist ohne eine funktionierende Infrastruktur undenkbar. Ob mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren, mit dem Flugzeug in den Urlaub verreisen oder mit dem Zug zum nächsten Termin gelangen – die Qualität der Infrastruktur bestimmt auch die Lebensqualität der Menschen, die diese nutzen. Die Modernisierung und Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur in den Bereichen Schiene, Straße, Luft und Wasser zählt somit zu den wichtigsten Aufgaben einer modernen Gesellschaft.

Infrastrukturprojekte zeichnen sich nicht nur durch ihre individuelle Komplexität aus, sondern auch durch ihre hohe Anzahl. Die (meist öffentlichen) Organisationen des Infrastrukturbaus verwalten häufig hunderte bis tausende Projekte gleichzeitig und sind in den meisten Fällen im Anschluss an das Bauprojekt für den Betrieb von tausenden Anlagen verantwortlich.

Daher helfen wir unseren Kunden dabei, im Rahmen eines einheitlichen Informationsmanagements, diese Vielzahl an Projekten miteinander zu harmonisieren und eine Standardisierung voranzutreiben. Dabei können komplexe Zusammenhänge mithilfe modell- und datengestützter Abläufe greifbarer gemacht und Prozesse vereinfacht werden. Seit mehreren Jahren unterstützen wir die Organisationen, die für eine moderne und funktionierende Infrastruktur sorgen. Wir helfen sowohl bei projektindividuellen als auch organisationsübergreifenden Fragestellungen in Hinblick auf ein zeitgemäßes und zukunftssicheres Bauen und Betreiben von Anlagen.

Branchenspezifische Herausforderungen

Neben der BIM-Projektimplementierung, der modellbasierten Qualitätssicherung von Projektergebnissen und der Steuerung der BIM-Prozesse waren folgende Herausforderungen in unseren Projekten leitend:

  • Wie funktioniert die Integration zwischen GIS und BIM und welche Anforderungen resultieren hieraus?
  • Wie funktioniert die Koordination mit unterschiedlichen Schnittstellen aus dem Hochbau und der Infrastruktur?
  • Welche modellbasierten Herausforderungen müssen bei Linienbauwerken beachtet werden?
  • Wie kann das virtuelle Abbild eines Projektes für die Beteiligung der Öffentlichkeit genutzt werden?
  • Wie können sich wiederholende Linienbauwerke (z.B. Verkehrsstationen) durch BIM standardisiert werden?
  • Wie kann das Massen und Mengenrisiko modellbasiert ermittelt und überblickt werden?

Bildquellen

  • DB Netz, SBB CFF FFS, BMW Group. DB AG