Beratung & Implementierung

im fokus der bauherr.

Die Komplexität

Die Digitalisierung ist das Schlagwort unserer Zeit und löst viele Ängste aus. Dabei dürfte sie der Bauwirtschaft einen großen Schub geben. Es geht um Prozesse, Informationen und das Miteinander. Wo die Digitalisierung uns einholt, muss ein Unternehmen sich auch erneuern und erfinden. Die Komplexität in der Umsetzung und im Betreiben von Bauprojekten steigt täglich und mit ihr die Risiken durch Planungs-, Bau- und Sicherheitsmängel. Kurzfristige Planungsphasen und lückenhafte Informationsstrukturen zwischen den Projektbeteiligten begünstigen diesen Trend, denn relevante Daten und Informationen können nicht transparent, umfassend und

qualitätssteigernd in das Projekt einfließen. Sie sind der Startpunkt, ab dem auch das Denken sich ändern muss. Das Problem liegt dabei im Wesen der Projekte – die nicht passenden Realisierungsmodelle, veraltete Methoden und fehlende Informationsanforderungen funktionieren nicht mit den Anforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Die Kunst ist nur die Informationen zu beherrschen. Wertvolle Daten- und Informationsanforderungen, für z.B. den Betrieb und Nutzung des Gebäudes – also der Charakter des Gebäudes – sollte bereits frühzeitig bekannt sein und initial in das Projekt einfließen.

With the end in mind

„With the end in mind“ – eines der Prinzipien unserer Beratung – ermöglicht es, Informationsanforderungen, etwa für Betrieb und Nutzung des Gebäudes, bereits frühzeitig zu definieren, um diese in das Projekt einfließen zu lassen. Der digitale Charakter des Gebäudes sollte bereits frühzeitig bekannt sein und initial in das Projekt eingebunden werden.

Zusammen mit unseren Auftraggebern entwickeln wir eine strategische Roadmap, um die Möglichkeiten, Prozesse, Technologien und Ressourcen für eine erfolgreiche BIM Implementierung aufzuzeigen. Auf Basis der gesetzten Ziele definieren wir in einer objektiven, internen Strategie die Erfolgsfaktoren, Meilensteine, Vorgehensweisen sowie weitere relevante Anforderungen für die spätere Umsetzung.

Unter Berücksichtigung der Zieldefinitionen erarbeiten wir präzise Anwendungsfälle, um die relevanten Prozesse und Anforderungen für die Umsetzung dieser Ziele in den einzelnen Phasen des Projektes oder internen Prozessen zu bestimmen. Wir generieren Lasten- und Pflichtenhefte sowie Richtlinien zur erfolgreichen Umsetzung der BIM-Methodik. Ergänzend zu diesen Maßnahmen unterstützen wir das Projekt und seine Beteiligten mit Workshops, Schulungen und der Entwicklung des Rahmens für die technologischen und softwarespezifischen Anwendungen und Ansprüche.

Unvoreingenommen und softwareneutral

Gemäß dem Grundsatz „Jedes Projekt hat seine individuellen Anforderungen“ gehen wir unvoreingenommen in die Beratungen und Implementierungen unserer Auftraggeber. So erhalten wir einen ungefilterten Einblick und können die Strategien und Kompetenzen unseres Consultings auf die individuellen Ziele und Anforderungen unserer Auftraggeber abstimmen.

Die treibende Kraft hinter unseren Leistungen ist das Ziel, eine softwareneutrale Kombination aus Prozessen, Menschen und Technologien zu plausibilisieren, welches direkt den Visionen und Zielen unserer Kunden entspricht.